Rom selbstsicher vor Partie gegen de FC Bayern

Der FC Bayern München muss am kommenden Dienstag in Rom gegen den AS Rom antreten. die Römer sind derzeit in guter Verfassung, könnten den deutschen Rekordmeister sogar von der Tabellenspitze verdrängen, würde man mit einem Sieg das Spiel abschließen.

„Wir respektieren unsere Gegner immer, aber wir haben keine Angst. Wir haben Hunger und Lust, ein großartiges Spiel zu machen“, sagt Trainer Rudi Garcia nach Angaben der „tz“. „Wir werden alles tun, um es dem FC Bayern schwer zu machen und zu punkten.“ Garcia stellt aber auch klar, dass man Außenseiter sei. Eine Chance habe man aber allemal: „Wir haben nur ein Ziel: Die Prognosen zu widerlegen, die uns bereits im Moment der Auslosung draußen gesehen haben.“ Mittelfeldspieler Daniele de Rossi, er ist der Motor und der Häuptling der Roma, schiebt nach Angaben der Zeitung nach: „Ich bin überzeugt, dass wir die Gruppenphase überstehen können. Wir gehen nicht auf den Platz, um Unentschieden zu spielen.“

Auch wenn der italienische Nationalspieler schon lange dabei ist, sind für ihn Spiele in der Königsklasse immer noch etwas besonderes. „In der Champions League ist es von der Atmosphäre her immer ein Gänsehaut-Gefühl, es ist der wichtigste Wettbewerb, den es gibt“, so De Rossi weiter.