Porto: Bayerns CL-Gegner steht

Losglück für den FC Bayern, denn die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola bekommt es im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Porto zu tun. Das ergab die Auslosung des heutigen Freitags.

Pep Guardiola sagte auf der Homepage zur Auslosung seines Teams: „Uns erwartet große Stimmung in einem schönen Stadion. Sie sind physisch stark mit sehr schnellen Stürmern. Eine junge Mannschaft, die noch ohne Niederlage in der Champions League ist. Es ist ein Viertelfinale, da gibt es keine einfachen Spiele. Es ist immer schwer. Wir werden alles probieren.“ Philipp Lahm steuert bei: „Es gibt sicher unangenehmere Gegner. Wir werden versuchen, auswärts ein noch besseres Ergebnis als im Achtelfinale zu erzielen und dann haben wir gute Möglichkeiten weiterzukommen. Porto hat aber schon seine Klasse gezeigt. Sie sind eine spielstarke Mannschaft, die sich nicht nur hinten rein stellt. Sie wollen den Ball, sind technisch versiert und haben schnelle Spieler.“

Thomas Müller spricht vollkommen offen und ehrlich und gibt zu, dass es die Münchner hätten auch schwieriger treffen könne. Er wird auf Bayerns Homepage wiefolgt zitiert: „Es hätte schlimmer kommen können. Wir sind mit der Auslosung zufrieden. Aber: Wir müssen aufpassen, Porto ist sehr souverän ins Viertelfinale eingezogen. Wir nehmen die Sache schon ernst. Wir sind von unserer Klasse überzeugt und haben das Ziel, ins Finale zu kommen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *