Lahm: Abschied vom FC Bayern nie wirklich Thema

Philipp Lahm ist beim FC Bayern München nicht mehr wegzudenken. Der Abwehrspieler, der unter Trainer Pep Guardiola ins Mittelfeld versetzt wurde, ist nicht nur Kapitän, sondern auch Sprachrohr der Mannschaft. Lahm war zuletzt lange verletzt, wie viele seine Kollegen, nun kehren gleich mehrere Spieler wieder zurück.

Für Trainer Pep Guardiola bedeutet das, dass er demnächst die Qual der Wahl haben wird. „Der Trainer ist froh, wenn er alle Spieler zur Verfügung hat. Das ist immer das Positivste. Dass dann aber Spieler auf der Bank sitzen, die es nicht gewöhnt sind, auf der Bank zu sitzen – das ist natürlich eine schwierige Situation, aber so ist es“, sagt Lahm im Interview mit der „tz“. „Der FC Bayern ist ein Topverein, es wird immer Wechsel geben, weil wir einfach viele Spieler im Kader haben. Um in allen Wettbewerben lange dabeizu sein, brauchen wir einen sehr breiten Kader.“

Lahm hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2018. Ob er danach Schluss macht, ist offen. Dass er den FC Bayern noch einmal verlassen wird, das schließt der Ex-Kapitän der Nationalmannschaft hingegen aus. „Eine schlaflose Nacht hatte ich in meiner Karriere wegen so etwas eigentlich nie. Darüber nachgedacht habe ich aber, das war im Zeitraum 2008/2009. Ein guter spanischer Club hatte Interesse, wir hatten zu diesem Zeitpunkt international mit dem FC Bayern nicht so großen Erfolg.“ Trotzdem kam für ihn ein Abschied nicht in Fragen: „Aber für mich war es immer das Schönste, mit meinem Verein, mit dem FC Bayern, international erfolgreich Fußball zu spielen und ganz oben mit dabei zu sein. Dieser Wert ist einfach viel größer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *