FC Bayern: Müller bedauert Robben-Ausfall

Arjen Robben verletzte sich bei der 0:2-Niderlage gegen Borussia Mönchengladbach so schwer, dass der Niederländer mehrere Wochen nicht mehr für den FC Bayern die Schuhe schnüren kann. Das bedauert nicht nur Trainer Pep Guardiola und die Fans, sondern auch sein Mitspieler Thomas Müller.

„Arjen war in der ganzen Saison in einer fantastischen Verfassung. Wir alle hätten ihn gerne in den kommenden Wochen dabeigehabt. Sein Ausfall schmerzt uns genauso, wie ihn sein Bauchmuskel schmerzt“, sagte der 25-Jährige gegenüber der „BILD“. Aber: “Wir haben einen super Kader und genügend Qualität, um auch ohne Arjen sehr gute Spiele zu machen.“ Möglich wäre nun, dass Guardiola mit einer Systemänderung daher kommt. „Unser Trainer Pep Guardiola ist sehr flexibel, was die Aufstellung angeht. Es wird die Frage sein, ob es ohne Arjen die Position Rechtsaußen überhaupt noch gibt – oder ob wir etwas anders agieren“, meint Müller.

Zuletzt wurde viel darüber spekuliert, ob der Trainer des FC Bayern seinen im Sommer 2016 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern verlängern wird. Auch Müller hat dazu eine Meinung. „Er hat einen Vertrag bis 2016. Deshalb können wir da ganz entspannt sein. Was danach kommt, werden wir alle sehen. Es ist ja keine Entscheidung, die man einfach mal so trifft, zu verlängern“, so der Mittelfeldspieler gegenüber der „BILD“ weiter. „Trainer vom FC Bayern zu sein, ist zwar sehr schön, aber eben auch sehr anstrengend. Er ist für den Verein ein Riesen-Los. Der ganz Klub hofft, dass er auch nach 2016 noch weitermacht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *