FC Bayern: Lahm will weiter engagiert zur Sache gehen

Der FC Bayern München hat nach dem Sieg vom vergangenen Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf nun 20 Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Borussia Dortmund. Der BVB verlor das so wichtige Prestigeduell gegen den Erzrivalen FC Schalke 04 und hechelt den eigenen Erwartungen in der Liga hinterher. Kapitän Philipp Lahm verspricht allerdings, dass sich die Mannschaft trotz des großen Vorsprung nicht hängen lassen wird.

„Es schaut sehr, sehr gut aus für uns. Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir Meister werden. Aber wir lassen uns noch nicht gratulieren. Das lassen wir erst zu, wenn es wirklich so weit ist“, sagt Lahm im Interview mit der „Bild“-Zeitung. „Ich glaube schon, dass Dortmund auch auf Schalke gewinnen wollte. Schließlich geht es für sie ja auch noch um die direkte Qualifikation zur Champions League. Sie werden weiterhin Gas geben. Aber wir werden nicht nachlassen. Auch wenn der Vorsprung 20 Punkte beträgt. Wir könnten uns jetzt ja sogar erlauben, sechs Spiele zu verlieren – und wären immer noch Erster.“

In den letzten beiden Jahren hatte der FC Bayern eins ums andere Mal gegen Dortmund das Nachsehen. Zuletzt verlor man fünf der letzten sechs Spiele. Seit dem 1:0-Sieg im Pokal ist das aber Geschichte, der FC Bayern ist wieder oben auf. Dass man sich aber jetzt voller Selbstzufriedenheit zurücklehnt, glaubt Lahm nicht. „Da mache ich mir keine Sorgen“, erklärt der Kapitän der Münchner dem Blatt weiter. „Weil die Mannschaft in dieser Saison zu keinem Zeitpunkt nachgelassen hat. Wir haben alle Spiele in der Rückrunde gewonnen. Das zeigt, dass die Mannschaft will. Und dass die Mannschaft weiter Gas gibt. Und das wird sie am Mittwoch auch gegen Arsenal machen.“