FC Bayern: Für Kroos ist die Saison wohl gelaufen

Bittere Pille für Nationalspieler Toni Kroos: Der Mittelfeldspieler des FC Bayern München verletzte sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers am vergangenen Dienstag in der Champions-League-Partie gegen Juventus Turin. Vereinsangaben zufolge zog sich der 23-Jährige einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich (rechts) zu und fällt damit mindestens sechs bis acht Wochen aus.

„Das ist natürlich sehr bitter“, sagte Jupp Heynckes auf der Vereinspage, „in den nächsten zwei Monaten werden viele Entscheidungen fallen“. Es stehe aber schon fest, dass es „sehr lange dauern“ werde, bis Kroos wieder einsatzfähig ist. „Das ist gerade für so einen jungen Spieler schade, der in dieser Saison klasse gespielt hat.“ Kroos hatte sich in einem Zweikampf ohne gegnerische Einwirkung verletzt. Für den Mittelfeldspieler, der auf Krücken das Stadion verließ, kam in der 16. Minute Arjen Robben in die Partie. Der Niederländer machte eine starke Partie und hatte großen Anteil daran, dass die Münchner gegen Juventus Turin mit 2:0 gewannen.

Anders als in der vergangenen Spielzeit scheint der FC Bayern den Ausfall eines Leistungsträgers verkraften zu können. Den Stand heute wird wohl Thomas Müller in die Mitte rücke, Arjen Robben dagegen wieder auf dem rechten Flügel zum Einsatz kommen. Der Niederländer ist seit Wochen in Topform, hintern den Spitzen fühlt sich dagegen Müller viel wohler, als rechts außen.