FC Bayern: Badstuber trainiert wieder mit

Holger Badstuber ist so etwas wie der Pechvogel des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München. Nachdem sich der Nationalspieler gleich zwei Mal das Kreuzband riss, zog er sich nach seiner Rückkehr prompt eine Muskelverletzung zu. Nun steht der Innenverteidiger vor seinem Comeback.

„Die erste Einheit nach dem Urlaub ist immer etwas zäher, aber es hat Spaß gemacht“, erzählte der 25-Jährige fcbayern.de. „Ich kann voll mitmachen“, kündigte Badstuber an. Nach seinem Muskelsehnenrisses im linken Oberschenkel im September konnte der ehemalige Nationalspieler kein Mannschaftstraining mehr absolvieren. „Im Urlaub habe ich mich schon darauf gefreut, dass ich wieder dabei sein kann, dass ich die Reisen wieder mitmachen kann. Ich freue mich auf die Strapazen“, sagt Badstuber der Homepage des FC Bayern weiter.

„Jetzt starte ich mit neuer Energie in die Rückrunde“, kündigt der 25-Jährige an, der die kommenden Wochen „gut nutzen“ möchte und sich „stetig verbessern“ will, „um auf ein Niveau zu kommen, auf dem ich mich gerne sehen würde. Ich weiß, dass ich dafür hart arbeiten muss.“