Ex-Bayer Salihamidzic warnt vor Juve

Hassan Salihamidzic, kurz Brazzo, war lange Zeit Profi beim FC Bayern München. Doch der Mittelfeldspieler kennt auch den jetzigen Champions-League-Gegner der Münchner, Juventus Turin, sehr gut. Auch für die Italiener schnürte der Bosnier seine Schuhe. Angesichts des bevorstehenden Aufeinandertreffens in der Königsklasse warnt Brazzo seinen Ex-Klub.

„Juve hat seit mehr als zwei Jahren eine Super-Phase, sie verlieren so gut wie kein Spiel. Die Abwehr mit dem früheren Wolfsburger Barzagli, mit Bonucci und Chiellini ist absolut top. Chiellini war verletzt, ist aber wieder fit. Er war beim Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt, den ich ihm empfohlen hatte…“, sagte der ehemalige Bundesliga-Spieler im Interview mit der „Bild“-Zeitung. Schwächen kann er derzeit bei Juve kaum ausmachen. „Ich sehe keine im Moment. Sie spielen ein 3-5-2-System und das quasi perfekt. Pirlo, Marchisio, Vidal – das ist ein Weltklasse-Mittelfeld“, so Brazzo weiter. „Der Ex-Leverkusener Vidal ist derjenige, der den Rhythmus bestimmt. Man sagt: Wenn er gut drauf ist, gewinnt Juve. Seit er die Bundesliga vor knapp zwei Jahren verlassen hat, hat er sich noch weiterentwickelt.“

Nicht nur der FC Bayern stöhnt über das schwere Los, auch Brazzo hätte sich für seinen Ex-Klub im Viertelfinale einen leichteren Gegner gewünscht, zumal die Münchner zuerst in der heimischen Allianz Arena antreten müssen. „Bayern muss zweimal Top-Leistung bringen“, sagt Salihamidzic dem Blatt. „Ich hätte mir zu diesem Zeitpunkt einen leichteren Gegner für sie gewünscht. Schwerer konnte es kaum kommen. Barcelona steht über allen anderen. Aber an zweiter Stelle kommt für mich Juve.“