Dortmund mit Lewandowski gegen Werder Bremen

Wirft man einen Blick in die Tabelle, haben Werder Bremen und Borussia Dortmund bislang dieselbe Leistung gezeigt. Zwei Spiele, zwei Siege und damit könnte eine ebenbürtige Partie erwartet werden. Realistisch gesehen, dürfte die Borussia deutlich überlegen sein. Dies erkennt man schon bei einem genaueren Blick in die Statistik, weil Bremen seine zwei Spiele mit jeweils nur 1:0 gewonnen hat. Die Dortmunder haben dagegen immer überragend gepunktet.
Aktuelle Spielstärke der Teams

Außerdem wird es daheim bei Borussia Dortmund nicht einfacher für Werder Bremen. Doch nicht nur die kurzfristige Betrachtung zeigt, dass Werder Bremen nicht auf Augenhöhe mit der Borussia spielt. Der BVB hat in den letzten Jahren kontinuierlich aufgebaut und spielte auch im Finale der Champions League mit. Werder Bremen hat hingegen eine Achterbahnfahrt in derselben Zeit hinter sich. Die Siege gegen Braunschweig und Augsburg waren verdient, aber Coach Robin Dutt darf nicht zu viel von seinen Jungs erwarten. Andererseits, gab es Zeiten, da war Werder eine Top-Mannschaft und Dortmund hatte zu kämpfen.

Verletzungen und Transfers bei Borussia

Bei Borussia Dortmund hat man vor dem dritten Spieltag endlich die Fronten in Sachen Robert Lewandowski geklärt. Man wird den 24-jährigen Stürmer behalten, was aber nur mit einer großen Gehaltserhöhung geschafft werden konnte. Er wird in dieser Saison 1,5 Millionen Euro mehr bekommen. Lewandowski bekräftigte anschließend seine Treue gegenüber der „SportBild“: „Es ist die Entscheidung vom Verein, dass ich bleibe. Und ich werde auf der anderen Seite doch nicht vertragsbrüchig.“ In der kommenden Saison wird er jedoch wechseln, das steht fest. Wohin die Reise geht, lässt er sich aber noch offen.

Ein weiteres Sorgenkind stellt Ilkay Gündogan dar. Dieser trat beim Freundschaftsspiel Deutschland gegen Paraguay bereits mit Rückenschmerzen an und musste in der 27. Minute diesen nachgeben. Am Sonntag hat er sich dann in die Hände von Dr. Stefan Kaiserauer begeben, einen Spezialisten für Rückenprobleme. „Es ist richtig, dass sich Ilkay vom Spezialisten behandeln lässt. Wir hoffen natürlich, dass er uns wie prognostiziert schon nächste Woche wieder zur Verfügung steht“, erklärte Borussia´s Sportdirektor Michael Zorc. Für die Partie gegen Werder Bremen, wird man eine Alternative für Gündogan finden müssen.

Frischer Wind bei Werder Bremen

Werder Bremen ist leider weiterhin auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger. Man hatte ja Diego Contento von Bayern München ins Auge gefasst. Doch dieser will ihn nicht gehen lassen und somit wurde das Thema „Auf Eis gelegt“, erklärte Sportchef Thomas Eichin. Bis zum 2. September ist der Transfermarkt noch offen für neue Spieler. Dies geschieht, weil der 31. August als Stichtag auf einen Samstag fällt. Für den Posten des Linksverteidigers kommen noch John Arne Riise (FC Fulham) aus Norwegen und Christian Schulz (Hannover 96) in Frage.

Zeitgleich überlegt man, den Stürmer Marko Arnautovic zu verkaufen. Interesse gezeigt hat West Bromwich Albion aus der englischen Premier League. Doch auch West Ham und Celtic Glasgow sollen für einen Transfer die Konditionen angefragt haben. Bei Werder Bremen lässt ihn Trainer Robin Dutt immer nur auf der Bank sitzen. In den ersten beiden Spieltagen hat Arnautovic noch keine Minute auf dem Spielfeld verbracht. Angeblich könnte er gegen Borussia Dortmund gänzlich aus dem Kader fallen, was für ihn weniger Geld bedeutet und einen Wechsel noch glaubwürdiger macht.

Signal Iduna Park Dortmund

Auftakt zum 3. Spieltag der Fußball Bundesliga: am Freitag Abend trifft Dortmund im heimischen Signal Iduna Park auf Werder Bremen. Bild: wikimedia

Am Freitag den 23.08.2013 trifft Borussia Dortmund auf Werder Bremen. (Anpfiff 20:30 Uhr), hier gibt es eine ausführlich Vorschau!