Dortmund bezwingt Mainz

Der BVB konnte den zweiten Sieg am Stück einfahren. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp besiegte die Mannschaft aus Mainz am Ende verdient mit 4:2 – und dabei lag man schon in der ersten Minute mit 0:1 zurück.

„Die gesamte Saison ist für uns eine extreme Herausforderung. Das 0:1 war mal wieder eine Slapstick-Nummer, auch wenn Soto natürlich super abschließt. Wir haben dann aber direkt reagiert und wären durch Marco Reus und Shinji Kagawa fast postwendend zurückgekommen“, sagte Trainer Jürgen Klopp nach der Partie auf der Vereinspage. „Wir wussten, dass wir Möglichkeiten bekommen werden, wenn wir so weiterspielen. Das haben wir in der Pause auch gesagt. Nach dem 1:1 ist es dann gelaufen, auch wenn wir beim 2:2 natürlich schlecht stehen. Aber wir sind dran geblieben. Das 4:2 ist absolut verdient, denn wir haben mit tollen Toren nachgelegt. Es war ein Sechs-Punkte-Spiel, das wir gewonnen haben. Durch den Sieg konnten wir zu Mainz aufschließen. Jetzt müssen wir weiter Konstanz in unsere Leistung bringen. Die nächsten Spiele werden nicht einfacher.“ Auch Hans-Joachim Watzke zeigte sich hocherfreut, dass erneut einer Dreier eingefahren werden konnte: „Ich bin fix und fertig und total erleichtert. In der ersten Halbzeit wirst du ja bescheuert. Mainz hat eine Chance und macht direkt das 1:0, dann vergeben Marco Reus und Shinji Kagawa im direkten Gegenzug knapp den Ausgleich – mein lieber Mann! In der zweiten Halbzeit haben wir dann verdient das Spiel gedreht. Marco Reus spielt einen genialen Pass, und Auba macht das 3:2 herausragend.“

Für den BVB war der erneute Sieg schon sowas wie der Start einer kleinen Serie, die auch dringend nötig ist, will man sich so langsam aber sicher aus dem Tabellenkeller verabschieden.