DFB-Frauen: Neid macht 2016 Schluss

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gab am heutigen Montag bekannt, dass Bundestrainerin Silvia Neid ab September 2016 Leiterin der neuen Scoutingabteilung Frauen- und Mädchenfußball wird und damit ihren Posten als Nationaltrainerin abgibt. Neue Bundestrainerin wird Steffi Jones.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sagt zu dieser Entscheidung auf der Homepage des DFB: „Mit der neuen Führungsstruktur sind wir optimal aufgestellt für die Zukunft. Wir binden damit die wichtigsten Köpfe im Frauen- und Mädchenfußball langfristig ein und bauen die Struktur weiter aus. Silvia Neid hat riesige Verdienste im Frauen- und Mädchenfußball und wird mit ihrer Erfahrung wertvolle Impulse in ihrem neuen Bereich setzen. Steffi Jones war als verantwortliche DFB-Direktorin in den vergangenen Jahren ganz nah am Fußball dran.“ Bundestrainerin Silva Neid erklärte an gleicher Stelle ihre Entscheidung: „Mein Entschluss, mit dem Auslaufen meines Vertrages als Bundestrainerin 2016 eine neue Herausforderung zu suchen, steht seit Längerem fest. In den Gesprächen mit dem DFB über die Gestaltung meiner Zukunft habe ich immer eine große Wertschätzung gespürt und freue mich nun sehr auf die neue Aufgabe.“

Nei holte mit den deutschen Frauen zahlreiche Titel dabei unter anderem Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. Für Steffi Jones wird es daher nicht einfach, an diese Erfolge anzuknüpfen, auch wenn sie das Spielerinnenpotenzial dazu haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *