Bayer 04 verlängert mit Karim Bellarabi bis 2020

Eine Laufzeit bis zum 30.06.2020: Das war der Wunsch von Bayer 04 Leverkusen wenn es um die Personalie Karim Bellarabi ging. Der Wunsch der Werkself ist erfüllt worden, denn der Mittelfeldspieler hat seine Unterschrift unter das Arbeitspapier gesetzt.

„Ich habe besonders in der aktuellen Saison unter Trainer Roger Schmidt einen Riesenschritt in meiner Entwicklung gemacht. Unter seiner Anleitung und in seinem System bin ich ein viel besserer Spieler geworden. Auch in den Jahren davor, in denen ich zum Teil mit hartnäckigen Verletzungen zu kämpfen hatte und ich zwischenzeitlich auf Leihbasis für Eintracht Braunschweig spielte, war die Überzeugung immer da, dass Bayer 04 an mich glaubt und ich hier noch gebraucht werde“, so Bellarabi auf der Homepage der Werkself. Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler ist ebenfalls hocherfreut, dass der Vertrag mit dem Spieler verlängert werden konnte: „Wir haben Karim als ganz jungen Drittliga-Spieler aus Braunschweig geholt. Und obgleich er zu Beginn lange verletzt war, hat er nie sein Ziel aus den Augen verloren, sich bei uns durchzusetzen“, so Völler. „Als er dann zu Saisonbeginn aus Braunschweig zu uns zurückkehrte, wurden alle Erwartungen sogar noch übertroffen. Nicht umsonst hat er es in dieser Spielzeit unter Roger Schmidt bis in die Nationalmannschaft gebracht. Karim Bellarabi ist bei uns in Leverkusen mit seinen herausragenden Fähigkeiten zu einem absoluten Top-Spieler geworden.“

Bellarabi wurde zuletzt mit zahlreichen Klubs im Ausland in Verbindung gebracht, auch namhafte Vereine sollen darunter gewesen sein. Umso mehr überraschte es, dass Bayer 04 so schnell Nägeln mit Köpfen machen konnte.